Und so weiter

Ein Lauf hinein in das Tal der Bedürftigkeit. In ihm steht wie ein Nebel, die von mir zu atmende Not. Ich laufe hindurch durch das Gift der Bedürftigkeit. Ich atme ein und wieder aus. Rührung erwartet mich am anderen Ende des Tales. Erschöpfte, erschöpfende Rührung, tief und ergeben. Eine sich nieder legende Erschöpfung, doch eine Niederlage ist sie nicht. Ein Ruhepunkt eher, von dem aus ich dann wieder weiter gehe in die nun folgende Bedürftigkeit. Hinab in das nächste Tal. Und dann in das darauf folgende. Und dann in das wiederum folgende. Und so weiter.

Und darum laufe!