Der Autor

Vor einiger Zeit habe ich in einem Familienalbum eine Fotografie entdeckt. Sie zeigt mich im Alter von vielleicht 4 Jahren auf den Schultern von Emil Zatopek. (Es gibt ein schönes Kapitel über Emil Zatopek in dem lesenswerten Buch »Born to Run« von Christopher McDougall)

Das Bild hat mich ermutigt, von dem Laufen zu schreiben und das geschriebene zu veröffentlichen. Ich habe mich nie als Läufer wahrgenommen und bin es wohl schon immer gewesen. Sport ist in meiner Familie von Bedeutung gewesen. Gelaufen bin ich immer allein.

Ich bin ein Waldläufer. Ich laufe auch in dem Tal an dem großen Strom, doch zu Gedanken gelange ich im Wald. Es ist immer die gleiche Strecke, auch das dient der geistigen Klärung.

Sollte sich ein Mensch von meinen Texten angeregt fühlen und loslaufen, so würde mich dies mit großer Freude erfüllen. Doch möchte ich an dieser Stelle ganz deutlich klarstellen, daß ein jeder für sich und seine Gesundheit selbst verantwortlich ist. Von nichts anderem handelt dieser ganze Blog! Die Inhalte, die von der Begegnung mit der körperlichen oder auch geistigen Grenze berichten, sie sind aus meiner Erfahrung geschöpft. Sie sind ein Geschenk und keine Handlungsanweisung. Nimm was Dir nützt, alles andere lass beiseite. Wenn Du die Grenze suchst, ist das völlig in Ordnung. Nur tu es in vollem Bewusstsein, in völliger Verantwortung für Dich selbst und in Anerkennung der möglichen Konsequenzen.

Konrad Gruen

 

corduccio_20151012_011

Advertisements